Test Header
 

Seiteninhalt

Das Wappen der Gemeinde Uelvesbüll
und seine Bedeutung

Flagge der Gemeinde Uelvesbüll

Wappen der Gemeinde Uelvesbüll

Wappenbeschreibung:
„Unter gebogenem, goldenen Schildhaupt von Grün und Blau durch zwei schmale silberne Wellenbalken geteilt, oben ein silberner Ochsenkopf, rechts und links begleitet von je einer goldenen Ähre, unten ein silbernes Krabbenfangnetz (Porrenglieb)."

 

Historische Begründung:
Die Gemeinde Uelvesbüll liegt auf der Halbinsel Eiderstedt im Naturraum Eiderstedter und Untereider Marsch und grenzt im Norden an die Nordsee.

Die Hintergrundfarben Grün und Blau beziehen sich auf die naturräumliche Lage der Gemeinde. Die Wellenfäden symbolisieren die Nordsee.

Die Gemeinde Uelvesbüll trägt einen sogenannten Wurt-Namen, der auf die Lage des Ortes auf einer nordfriesischen Geestinsel hinweist. (W.Laur, 1992).

Der grüne Bogen im Schildhaupt soll auf die Besiedlung der Geestinseln und auf Warften hinweisen.

Der Ochsenkopf bezieht sich auf die einstige Bedeutung der Landwirtschaft, in der die Ochsenmast eine wesentliche Rolle gespielt hat. Auch der Getreideanbau hatte in früherer Zeit für die Landwirtschaft eine besondere Bedeutung. Die beiden Kornähren sollen daran erinnern.

Die Krabbenfischerei mit dem sogenannten „Porrenglieb" hat in Uelvesbüll eine lange Tradition. Noch heute werden in den Prielen des nördlich angrenzenden Wattenmeeres die Krabben auf diese Weise gefangen.

 

Wappen und Flagge:
Flaggen und Autoaufkleber können käuflich erworben werden von der Bürgermeisterin der Gemeinde Uelvesbüll.